"Zwangsfeminisierung"

BDSM spielt sich hier vor allem im Kopf ab
Antworten
Benutzeravatar
Zinfandel
Globaler Moderator
Beiträge: 381
Registriert: 3. Feb 2008 13:04

"Zwangsfeminisierung"

Beitrag von Zinfandel » 13. Sep 2009 20:42

Grad in der SZ gelesen ...
Nichts macht mir mehr Spass, als aus einem Mann ein feminines Wäscheflittchen zu machen. ...
Mich würden da die Beweggründe interessieren. Wieso? Geht es um die Demütigung, Männern die Männlichkeit zu nehmen? Aber ist es nicht irgendwo genau das, was Frauen an Männern attraktiv finden? Jedenfalls geht es mir so. Allerdings bin ich auch stockhetero. Auch meine sadistische Ader leb ich lieber an Männern aus und nicht an Memmen. Braucht man eine bisexuelle oder lesbische Tendenz, um sich an zwangsfeminisierten Männern aufzugeilen?

Oder, um mal zu provozieren: Haben solche Frauen einen Männerhass? Aus welchem Grund auch immer?

Und, Männer - gibt es hier jemanden, der per se überhaupt nicht auf die Idee käme, sich in Frauenklamotten zu schmeißen (sprich: daraus keinen Lustgewinn zieht), aber den eine Zwangsfeminisierung anmacht?
· too young to regret · too old to be naive ·

Benutzeravatar
Chimaera
Beiträge: 31
Registriert: 20. Aug 2009 00:03
Wohnort: Dortmund

Re: "Zwangsfeminisierung"

Beitrag von Chimaera » 14. Sep 2009 10:58

Also ich steh da genauso auf dem Schlauch, ich finde Männer eben als Mann attraktiv, ihn Frauenwäsche anziehen zu lassen finde ich nicht demütigend sondern bestenfalls kindlich albern. Da fehlt für mich als Zuschauerin in dem Moment einfach die ästhetische Komponente, Subbi ist schließlich dazu da mir zu gefallen. Nylons und Spitzenwäsche zieh ich entweder selber an oder such mir ein Weibchen das darin vor mir rumhüpfen darf, Damenwäsche steht einer echten Frau nunmal x-fach besser.

Die andere Sache dabei ist, normaler Weise wird der Mann ja nicht 'hübsch' gemacht sondern betont billig und nuttig rausgeputzt, das finde ich bei echten Frauen schon einfach nur gräßlich anzusehen, welche männlichen Triebe darauf anspringen weiß ich nicht aber es scheint ja zu funktionieren. Deshalb habe ich meistens das Gefühl daß es sich bei DWT und Femininisierung als Fortführung hauptsächlich um eine männliche Phantasie handelt, die von FemDoms maximal 'benutzt' wird weil es 'ihn' so schön geil macht.

Benutzeravatar
chili{Tq}
Beiträge: 125
Registriert: 1. Jul 2009 18:04

Re: "Zwangsfeminisierung"

Beitrag von chili{Tq} » 14. Sep 2009 13:16

Hmja, subs müssen für mich nicht supermännlich sein, ganz im Gegenteil, die hab ich auch gern zart-androgyn. An konsequenter Feminisierung hätte ich schon meinen Spaß - aber eben auch nur dann, wenn mich das nicht zur Wunscherfüllerin degradieren würde. Sondern wenn ich ihn subs Gesicht förmlich sehen könnte, wie sehr er sich dazu überwinden müsste, sich so zu kleiden. Ihm schallende Ohrfeigen zu geben, wenn er beim Schminken nicht stillhalten würde. Den Widerstand zu brechen, das wäre der Reiz für mich an dem Spiel.
I have learned a lot (..) over the years, but frankly, a lot my experiences and the resulting lessons can be boiled down to one crude but pithy rule that I adhere to religiously:
Don't stick your dick in crazy. (Mistress Matisse)

Benutzeravatar
Zwangsjacke
Beiträge: 30
Registriert: 20. Nov 2009 21:44
Wohnort: Wien und Umgebung

Re: "Zwangsfeminisierung"

Beitrag von Zwangsjacke » 24. Nov 2009 19:13

Zinfandel hat geschrieben:Und, Männer - gibt es hier jemanden, der per se überhaupt nicht auf die Idee käme, sich in Frauenklamotten zu schmeißen (sprich: daraus keinen Lustgewinn zieht), aber den eine Zwangsfeminisierung anmacht?
Ja, ich glaube ich könnte mich als so jemand bezeichnen. Wobei ich mir offen gesagt nicht sicher bin ob mich Zwangsfeminisierung anmachen oder demütigen würde... oder beides. Hoffe das klingt jetzt nicht seltsam. :oops:
Wir sind die Summe all unserer Tränen. Zu wenig davon und der Boden ist nicht fruchtbar, es kann nichts wachsen.
Zu viel davon und das Beste von uns wird fortgewaschen. (by G'Kar - Babylon 5)

Wildruebe
Beiträge: 94
Registriert: 29. Jun 2009 08:00

Re: "Zwangsfeminisierung"

Beitrag von Wildruebe » 24. Nov 2009 20:16

Zwangsjacke hat geschrieben:
Zinfandel hat geschrieben:Und, Männer - gibt es hier jemanden, der per se überhaupt nicht auf die Idee käme, sich in Frauenklamotten zu schmeißen (sprich: daraus keinen Lustgewinn zieht), aber den eine Zwangsfeminisierung anmacht?
Ja, ich glaube ich könnte mich als so jemand bezeichnen. Wobei ich mir offen gesagt nicht sicher bin ob mich Zwangsfeminisierung anmachen oder demütigen würde... oder beides. Hoffe das klingt jetzt nicht seltsam. :oops:
*meldet sich auch* Es gibt ein paar Sachen, denen ich sehr ambivalent gegenüber stehe: einerseits fände ich mich darin lächerlich, andererseits finde ich die Situation aber super-erotisch, dazu gezwungen zu werden. (Sissification steht da an Platz 1, außerdem auch andere Kostümierungen wie Schuljungenuniform, Windeln, Petplay, ...). Demütigung ist der eine schöne Aspekt dabei, der andere ist Neugier. Topse als Wunscherfüllerin? Vielleicht ein bisschen (was ist daran eigentlich so schlimm?), aber generell ist ja der Sinn bei Zwangsfeminisierung zu wissen, dass es jemanden gibt, dem man in dieser Aufmachung aus irgendeinem gefällt (ansonsten kann man das ja von sich aus anziehen).

Ich muss aber entschieden widersprechen, wenn so etwas pauschal als "hässlich" oder "billig" abgetan wird: ich kenne viele TVs, die so schön und feminin sind, dass da nur wenige "richtige" Mädels mitkommen. Und warum sollte man so etwas nicht mit Sissification erreichen können?

Benutzeravatar
Chimaera
Beiträge: 31
Registriert: 20. Aug 2009 00:03
Wohnort: Dortmund

Re: "Zwangsfeminisierung"

Beitrag von Chimaera » 26. Nov 2009 16:23

self hat geschrieben:Die andere Sache dabei ist, normaler Weise wird der Mann ja nicht 'hübsch' gemacht sondern betont billig und nuttig rausgeputzt, das finde ich bei echten Frauen schon einfach nur gräßlich anzusehen,
Ich denke mal Du sprichst diesen Teil meines Postings an? Dann hast Du mich mißverstanden, ich rede hier nicht von TVs oder gar Transsexuellen im allgemeinen, sondern wirklich und ausschließlich von Sissification und dabei fällt mir ein extremer Hang zum 'Billignuttenlook' auf - welchen ich auch bei biologischen Frauen nicht ästhetisch finde. ;)

Auch Topse als Wunscherfüllerin finde ich nicht schlimm solang es gewisse Grenzen nicht überschreitet, ich kann mir nur selbst nicht vorstellen was Domme in dem Moment davon haben soll und habe über Möglichkeiten spekuliert - wenn sich jemand praktizierendes meldet der es anders beschreibt werde ich da sicher nicht drauf bestehen daß es so sein muss ^^

Wildruebe
Beiträge: 94
Registriert: 29. Jun 2009 08:00

Re: "Zwangsfeminisierung"

Beitrag von Wildruebe » 26. Nov 2009 18:48

Gut, ich kann nicht beurteilen, wie häufig bei Zwangsfeminisierung ein nuttiger Look gewählt wird: zumindest ist das kein Naturgesetz. Habe aber auch selbst keine praktischen Erfahrungen.

Was Gründe für Domme sein könnten:
(1) Ihr gefällt ein androgyner Look bei Sub.
(2) Neugier bzw. Lust auf Abwechslung / vorübergehende Body Modification. Außerdem sind dabei Rollenspiele wie z.B. Lehrerin / Schulmädchen möglich.
(3) Körperliche Hilflosigkeit des Subs wird verstärkt (gerade bei Stöckelschuhen, wenn er nicht gewohnt ist, darin zu gehen).
(4) Bessere Zugänglichkeit beim Tragen eines Rockes.
(5) Insbesondere in öffentlichen Situationen / auf Partys werden die meisten Männer sich in Frauenkleidern erst einmal etwas unwohl fühlen, gerade wenn sie daran nicht gewohnt sind. Daher verstärkte psychische Hilflosigkeit / erlebtes Machtgefälle.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast